Wenn ich beunruhigt werde, erkenne ich, dass der Ort, vom dem aus die Beunruhigung wahr genommen wird, selbst gar nicht beunruhigt ist. Wieso das?
Ich habe beschlossen, bedingungslos und wunschlos zufrieden und glücklich zu sein! Ich kann glücklich sein, einfach weil ich lebe. Die Realität ist, dass ich im leeren Raum auf einem Planeten sitzend durch das Universum rase. Kann ich dann nicht wenigstens glücklich und zufrieden sein und die Erfahrungen wahrnehmen?
Offen bleiben – dies sagen die wahren Meister. Meditation, damit ich die Bewusstheit habe, mein Herz nicht zu verschliessen. Das Yoga des bedingungslosen Glücks legt fest, was ich mit dem Rest meines Lebens mache: Ich lasse mich selbst (mein Ego) los, auf dass ich glücklich bleibe!  

LG 
Rolf